Monatsarchiv für September 2010

sebensee und coburger huette

Geschrieben von wedahex am 13. September 2010 | Abgelegt unter Allgemein, Wandern

…und schon geht´s weiter,

und zwar von der ehrwalder bahn ueber den “hohen gang” hinauf zum sebensee.

was da in meinem wanderbuch als “steigaehnlich” beschrieben wird, ist schon ein kleiner, wenn auch kurzer klettersteig mit einigen reichlich ausgesetzten stellen.

am "hohen gang"

am "hohen gang"

fuer uns war´s kein problem, jedoch waren einige leute voellig unvorbereitet mit jeans und turnschuhen unterwegs, und die HATTEN ein problem….

wow! ist das schoen am sebensee!!!

wow! ist das schoen am sebensee!!!

am sebensee angelangt, macht man dann nicht nur mit der unglaublichen bergkulisse bekanntschaft, sondern auch mit einer art voelkerwanderung, denn von der ehrwalder almbahn ist es nur eine stunde spazierweg hier rueber.

dem entsprechend viel ist los, auch jede menge mountainbiker, welche das radl stehen lassen, und dann zu fuss zur coburger huette aufsteigen.

coburger huette

coburger huette

oben ist´s zuenftig, das radler zischt, der biergarten ist voll und man schaut auf den drachensee…

drachensee

drachensee

ganz tolle einstiegsmoeglichkeiten hat man von hier aus zu diversen klettersteigen; hab ich alles auf meine merkliste gesetzt.

denn fuer uns war an diesem tag relaxen angesagt und so lagen wir eine stunde faul, mit der zugspitze im hintergrund, in der warmen septembersonne.

man kann das leben auch geniessen...

man kann das leben auch geniessen...

was, schon halb vier? uiiii, jetzt aber los und rueber zur ehrwalder almbahn, denn wir haben keine lust auf abstieg und lassen uns mit der gondel hinunterschaukeln. (kostet pro person € 9,50. die spinnen doch,oder?)

unten noch einen cappuccino und dann rein in den stau!!! was fuer ein traumtag!

ich gruess euch ganz herzlich , bis demnaechst,

die wedahex

| 1 Kommentar »

rinnkendlsteig zum watzmannhaus

Geschrieben von wedahex am 9. September 2010 | Abgelegt unter Allgemein, Wandern

hallo an alle bergfreunde, kraxler und solche, die es werden wollen!

ich moecht euch gerne von der tour zum watzmannhaus berichten, welche mein mann und ich im juli bei einer wirklich unmenschlichen affenhitze unternommen haben ( mann, haben wir geschwitzt! :-) )

blick auf bartholomae nach ca. 1h gehzeit

blick auf bartholomae nach ca. 1h gehzeit

fuer den aufstieg ueber den rinnkendlsteig nimmt man das boot von koenigssee ( am besten frueh ) bis bartholomae. lasst euch das bitte nicht entgehen, denn euer bergtag wird mit dem beruehmten trompeten-echo eingeleitet, und ich muss sagen, es ist einfach immer wieder scheeeee….

so, und dann ist´s auch schon schluss mit lustig, denn hinterm wirtshaus geht´s richtung rinnkendlsteig. diesen, in verschiedenen foren viel diskutierten steig, muss man sich erst einmal erarbeiten, indem man ca. 2 stunden durch wald aufsteigt.

wann geht denn endlich der steig los? welcher steig eigentlich?

wann geht denn endlich der steig los? welcher steig eigentlich?

 

dann ist man also in der prallen sonne. wie schoen! mich haette durch den schattigen wald schon beihnahe der hitzschlag getroffen! aber es wird ja bekanntlich kuehler, je hoeher man kommt. nur nicht an diesem tag! :-(

der steig ist wirklich mehr als leicht und man braucht keinerlei sicherung, sofern man ein geuebter berggeher ist.

ein "leiterchen"

ein "leiterchen"

 

wer nach dem weizen auf der kuehrointalm meint, das schlimmste schon ueberstanden zu haben, nur weil das watzmannhaus in sichtweite ist, der irrt.  denn es geht nochmal ca. 2,5 stunden anstrengend hinauf…..

watzmannhaus! wo ist die dusche?

watzmannhaus! wo ist die dusche?

 

nachdem wir die letzte wegstunde schweigend und wie in trance hinter uns gebracht haben, werden wir am watzmannhaus mit jubelstuermen begruesst; deutschland hat gerade das vierte tor gegen argentinien geschossen! ich kann das alles gar nicht glauben jetzt….

schuhe! euch braucht heute keiner mehr!

schuhe! euch braucht heute keiner mehr!

 

man schwitzt bei diesen temperaturen wahrscheinlich locker drei liter aus ( mein mann mit sicherheit doppelt soviel ), und so freut man sich doch einfach auf eine schoene warme dusche am abend.

als ich also dann auf die frage :” wo sind denn hier die duschen?” zur antwort bekam: ” hier gibt´s keine duschen, sondern nur kaltes wasser am waschbecken”, war ich so darueber erfreut, dass ich den halben waschraum durch meine ganzkoerperwaschung unter wasser gesetzt habe…..

der muehe lohn!

der muehe lohn!

 

alles ganz schnell vergessen, wenn man bei sonnenuntergang und nach einem erfreulich guten essen in einem berg-biergarten mit lauter gleichgesinnten sitzt. nach dem zweiten glas rotwein ist die welt dann mehr als in ordnung und wir fallen dankbar ins bettchen.

der abstieg am naechsten tag nach schoenau ist einfach und dauert ca. 4 stunden.

diese traumtour ist echt zu empfehlen und ich werde sie auch selber nochmal mit einer freundin laufen. allerdings nicht mehr bei ueber 30 grad.

schoene bergerlebnisse weiterhin wuenscht euch

die wedahex

| Keine Kommentare »

mittenwalder klettersteig

Geschrieben von wedahex am 9. September 2010 | Abgelegt unter Allgemein

an alle, die genauso bergnarrisch sind wie ich!

wenn ihr noch nicht auf dem mittenwalder klettersteig ward, dann wird es allerhoechste zeit dafuer. denn dieser hoehenweg ist wirklich ein grandioses erlebnis!

ich zeig euch einfach ein paar meiner bilder.

vor der ersten leiter
vor der ersten leiter

 

mir geht jetzt noch das herz auf, wenn ich an diesen traumtag zurueckdenke….

fuer alle mit hoehenangst: dieses brett ist die schluesselstelle. schlimmer wirds nicht!

fuer alle mit hoehenangst: dieses brett ist die schluesselstelle. schlimmer wirds nicht!

 

der steig ist ohne weiteres auch von einsteigern zu meistern, sofern trittsicherheit und schwindelfreiheit gegeben sind.

und, da ihr fuer diese aktion eine gehzeit ( also ohne pausen) von ca. 8 stunden einplanen muesst, solltet ihr eine gewisse grundkondition mitbringen. klar, oder?

karwendel im rundumblick! es ist ein traum!

karwendel im rundumblick! es ist ein traum!

 

so kraxelt man also stunde um stunde durch diese wunderbare bergwelt und wird mit dem staunen nicht fertig, denn die ausblicke sind einfach spektakulaer.

man taucht vollkommen ab in dieser stille dort oben und alles andere ist sooooo weit weg.

....und nicht nur ICH war happy!

....und nicht nur ICH war happy!

 

irgendwann gehts dann dem ende zu; traurig, aber wahr. das ende des steigs ist in sicht und dann folgen 3 stunden abstieg. und DER geht in die knie und an die substanz….

bitte nicht so, sondern anseilen! dafuer hat man die ausruestung!

bitte nicht so, sondern anseilen! dafuer hat man die ausruestung!

 

abstieg ueber brunnsteinhuette

abstieg ueber brunnsteinhuette

 

wir waren an diesem tag zu sechst unterwegs und hatten alle ( bis auf einen, der hat´s nicht zugegeben) einen mega-muskelkater! da waren wir echt ueberrascht! und das, obwohl wir gut im training sind. also, bitte ueberlegt euch vorher, ob ihr etwas aus dem keller braucht, denn ihr werdet diese treppe drei tage lang nicht hinunter gehen koennen! ;-)

mir hat´s spass gemacht, euch an diesem wahnsinns bergerlebnis teilhaben lassen zu koennen und ich hoffe, dass euch mein beitrag und meine bilder gefallen.

bis zum naechsten streich

die wedahex

| 2 Kommentare »