Archiv für die Kategorie Trekking

12 Tage Trekking in Indien

Geschrieben von SarahIndien am 9. Mai 2017 | Abgelegt unter Trekking

Einsame Täler-Hohe Berge

Einsame Täler-Hohe Berge

12 Tage, 2 hohe Bergpässe, ein Team- und Erinnerungen die für immer bestehen bleiben!

Es war im September letzten Jahres. Direkt nach der zweimonatigen Monsunzeit. Der Himmel war starhlend blau, die Temperaturen angenehm warm und die Pässe weitesgehend schneefrei- die beste Zeit in der Region Himachal Pradeshs für ausgedehnte Trekkingtouren über hohe Bergpässe.

Trekking in Himachal Pradesh

Geniale Aussichten

Geniale Aussichten

In Himachal Pradesh sind die längeren Trekkingtouren noch wenig begangen. Hier gibt es weder Wegweiser, noch Gasthäuser, kaum stößt man auf andere Trekker, dafür auf um so mehr Schäferhirten mit ihren Herden- den wahren Kenner der Berge. Einzig Ihnen ist es zu verdanken, dass es viele der längeren Treks überhaupt noch gibt. dabei ändern sich die Pfade ständig und winden sich vorbei an Gletscherspalten, Erdabrutschen und Flussarmen.

Wilde Bäche und Flüsse

Wilde Bäche und Flüsse

Der zwölftägige Bara Banghal Trek

Das abgelegene Dorf Bara Banghal

Das abgelegene Dorf Bara Banghal

Genau wegen dieser Ursprünglichkeit der Treks, haben wir uns für eine Tour in Himachal Pradesh enschieden. Genauer gesagt für den zwölftägigen Trek von Manali nach Bir, dem sogenannten Bara Banghal Trek. Bara Banghal Trek deswegen, weil er uns zu dem abgelegenen Bergdorf Bara Banghal führt, das nur durch die Überquerung zweier über 4700 Meter hohen Berpässe zu ereichen ist. Die Pässe sind nur zwischen den Monaten Juni und September offen- die einzige Zeit in denen den Dorfbewohnern Kontakt zur Außenwelt möglich ist. Ansonsten leben die Dorfbewohner hier während der Sommermonate völlig autark- von der Bewirtschaftung ihrer Felder und von Ihren Tieren- ganz ohne Elektrizität und den täglichen Annehmlichkeiten, die wir gewohnt sind.

Traditionelles Haus im Dorf Bara Banghal

Traditionelles Haus im Dorf Bara Banghal

Trekking inmitten des Himalayas

Der seltene Edelweiß

Der seltene Edelweiß

Zieht es sie doch einmal in die ” Zivilisation”, müssen sie den gleichen Pfaden folgen, wie wir während unsereres Treks: über saftige Wiesen, tiefe Wälder, immer entlang reißender Flüsse, über kleinere und größere Bäche bis zu den vereisten Gletschern der hohen Pässe Thamsar und Kalihani.

Hohe Sprünge auf dem 4600 Meter hohen Thamsar Pass

Hohe Sprünge auf dem 4600 Meter hohen Thamsar Pass

Doch so schmal wie die Pfade auch sind und auch trotz der vielen Gletscherspalten können auch Pferde diesen Trek meistern. Und das ist ein Glück- nicht nur für uns, die auf die Lastpferde angewiesen sind, doch vorallem auch für die Dorfbewohner. Mit den Pferden können Kranke über die Pässe transportiert und nötige Güter und Materialien in das Dorf geschafft werden!

Dicke Schneeschichtem vom vergangenen Winter

Dicke Schneeschichtem vom vergangenen Winter

Wir sind begeistert! Nicht nur, weil wir einen einmaligen Einblick in den traditionellen Alltag der Dorfbewohner erhalten, sondern vorallem, weil wir die intensiven Trekkingtage mögen. Die täglich abwechslungsreichen Strecken erfreuen unsere Augen. Das Bergpanoram ändert sich ständig, die Wege sind anspruchsvoll aber machbar.

gemütliche Abende im Küchenzelt

gemütliche Abende im Küchenzelt

Wir genießen den regelmäßigen Ablauf bestehend aus Laufen, essen und Schlafen. Und dann ist da noch diese tolle Gemeinschaft! Unser einheimischer Bergführer ist hervorragend und gibt uns nicht nur viel Sicherheit, sodnern ist uns auch ein guter Begleiter. jeden Abend sitzt unser kleines team gemeinsam im Küchenzelt, schwatzt, kocht und bespricht den nächsten Tag.

Über Gletschereis auf dem Weg zum Thamsar Pass

Über Gletschereis auf dem Weg zum Thamsar Pass

Ach- das Leben in den Bergen ist so schön- ist so einfach!

Mehr zum Bara Banghal Trek kann man  hier nachlesen.

Unser Camp

Unser Camp

Die Tour wurde von Chalo! Reisen organisiert. Ein kleiner Reiseveranstalter, der auf Aktiv- und Erlebnisreisen in Indien spezialisiert ist und eng mit den Einheimischen zusammen arbeitet.

Tags: , , , , | Keine Kommentare »

Schrittzaehler: Pacific Crest Trail, Kapitel 1: Going to Campo…?

Geschrieben von WanderLena am 17. April 2014 | Abgelegt unter Allgemein, Erlebnisse, Trekking, Wandern

Foto 1-1“Entschuldigung, aber ich muss euch zwei das jetzt einfach fragen…” Unsicher steht er da. Schlaksig, sonnengebleichtes Haar, braungebrannt, Typ Naturbursche. Seit wir unsere vollgestopften Trekkingrucksaecke vor 20 Minuten umstaendlich auf eine Bank in der Denver Union Station gewuchtet haben, hat er immer wieder vom anderen Ende des Warteraums heruebergeschaut. Jetzt gibt er sich einen Ruck und zeigt auf unser Sperrgepaeck: “Ihr wartet doch auch auf den Zug nach San Francisco. Wollt ihr von dort etwa weiter nach Campo…?” Ich muss grinsen, nicke. Entlarvt. Campo ist eine unbedeutende, schmucklose Kleinstadt im Sueden Kaliforniens, an der Grenze zu Mexiko und mehrere 1000 Meilen von Denver entfernt. Eigentlich gibt es nur einen einzigen Grund, dort hinzufahren. “Pacific Crest Trail!” ruft der grosse Blonde begeistert und strahlt bis ueber beide Ohren. Bea und ich nicken im Chor. Wer vom “trailhead” in Campo aus dem “PCT” zu Fuss durch Kalifornien, Oregon und Washington bis nach Mannings Park folgt, quert die USA einmal der Laenge nach. Bea und ich haben ein halbes Jahr Zeit fuer die Strecke und noch keine Ahnung, ob wir jemals an der kanadischen Grenze ankommen. Unser neuer Bekannter hat es geschafft: vor zwei Jahren ist er die kompletten 2600 Meilen gelaufen, erzaehlt er uns begeistert. “Dieser trip wird euer Leben veraendern. Aber,…” kritisch beaeugt er unsere nagelneuen Rucksäcke. “…bevor ihr loslauft, muesst ihr mindestens die Haelfte von dem ganzen Zeug da drin wegschmeißen.”

| Keine Kommentare »

Das Abenteuer Grönland

Geschrieben von Thomas Wenning am 18. Juni 2011 | Abgelegt unter Trekking

© Thomas Wenning

© Thomas Wenning

Auch in diesem Jahr werde ich wieder nach Grönland aufbrechen, um an einigen Trekkingtouren, sowie an einem Orientierungslauf in Ilulissat teilnehmen.

© Thomas Wenning

© Thomas Wenning

Ich werde jetzt regelmäßig über die Tour hier im Blog berichten.

Infos zum Orientierungslauf: http://www.northatlantic-o.co.cc/

Tags: , | Keine Kommentare »

Otter Trail in Südafrika

Geschrieben von Thomas Wenning am 5. Juni 2010 | Abgelegt unter Allgemein, Trekking

Bei meiner letzen Reise nach Südafrika zu einem Laufevent, war ich auch im Tsitsikamma National Park, um über den Ottertrail zu laufen. Einige Tage zuvor, war dieser für die Trekking Gemeinde gesperrt gewesen, da Brücken erneuert werden mussten. Als Tagestourist, ist es Möglich die erste Etappe zu gehen und dann wieder umzukehren.

starlauf_4.etappe_0017

Wir sind bei unserer Tour am Restaurant Stroms River Mouth gestartet und sind dann bis zum Wasserfall der ersten Etappe (bei Kilometer 2,8 der ersten Etappe), wieder umgekehrt. Bepackt mit unserem Fotorucksack, mussten wir auch schon mal die Hände zu Hilfe nehmen.

starlauf_4.etappe_0027

Die Ausblicke waren schon atemberaubend und wir hatten richtig Glück, nach der Rückkehr am Restaurant konnten wir zwei Wale im Meer beobachten. Weitere Informationen über Südafrika findet Ihr hier: Infos Südafrika

starlauf_4.etappe_0045

Nach der Stärkung im Restaurant liefen uns noch ein paar Paviane über den Weg, Otter konnten wir leider nicht beobachten.

starlauf_4.etappe_0004

starlauf_4.etappe_0014

starlauf_4.etappe_0009

starlauf_4.etappe_0037

Fotos: © Thomas Wenning

Tags: , , , , , | 1 Kommentar »

Trekking Südafrika

Geschrieben von Thomas Wenning am 25. Februar 2010 | Abgelegt unter Trekking

suedarfika

Foto: © Thomas Wenning

Am Samstag geht es für mich für 8 Tage nach Südafrika, um einige kleinere Trekkingtouren zu unternehmen. Nach meiner Landung in Kapstadt geht es zum Kap Agulhas. 3 Tage werde ich dort bleiben und einige Touren in der Umgebung unternehmen.  Sterna Hiking Trail und De Mond to Arniston Trail stehen auf dem Programm. Weitere Möglichkeiten sind noch um Swallendam, wo ich mich aber Vorort im Gästehaus informieren werde.

Dann geht die Fahrt zur Garden Route Game Lodge, wo ich mir zwei Tage die Big Five ansehen werde. Als letztes Etappenziel steht  Langebaan auf dem Programm, wo ich über den Postberg Flower Trail wandern werde.  Einige Infos zu Südafrika gibt es auch beim Outdoor Magazin. Meine Berichte und Fotos werde ich nach meiner Rückkehr im Blog einstellen.

Thomas

Tags: , , , , , , , , , , , , , | Keine Kommentare »

Neu: User-Blogs bei outdoor

Geschrieben von Admin am 24. Februar 2010 | Abgelegt unter Allgemein, Ausrüstung, Camping, Erlebnisse, Natur, Trekking, Wandern

Jetzt aber los: Bloggen Sie bei outdoor!

Jetzt aber los: Bloggen Sie bei outdoor!

Liebe Nutzer und Leser von outdoor,

herzlich willkommen beim neuen outdoor User-Blog!

Hier können registrierte Nutzer als Teil der outdoor-Community über alle Themen rund um ihre Outdoor-Leidenschaft bloggen – natürlich gratis. Sie nutzen dabei WordPress – eins der ausgefeiltesten Blog-Systeme.

Warum hier bloggen? Klar, Sie können auch zu einem der vielen Gratis-Blogger-Dienste gehen. Aber wo sind Ihre Leser? Hier. Bei uns. Bei outdoor erzählen Sie Ihre Geschichten genau den Menschen, die Sie sich als Leser wünschen – leidenschaftliche Outdoorer, Wanderer und Naturfreunde.

Worüber soll ich schreiben? Über alles, was Sie rund um Ihr Leben im Freien beschäftigt. Es gibt viele Themen: von einem intensiv erlebten Spaziergang auf Ihrem Lieblingsweg oder Ihre Naturbeobachtungen über den Ärger mit einem unpaktischen Rucksack oder versagenden Kocher bis zu Ihren Plänen für die nächste große oder kleine Tour. Und wie läuft’s mit Ihren guten Trainingsvorsätzen für mehr Kraft bei Hochtouren? Es zählt nur, was für Sie spannend ist – Ihr Leben im Freien.

Wie werde ich Blogger? Ganz einfach!

  1. Zunächst müssen Sie im outdoor-Forum als Nutzer registriert sein (hier können Sie sich registrieren.)
  2. Wenn das der Fall ist, können Sie mir eine E-Mail schreiben an: msteinheil (at) motorpresse.de. Dann schalte ich Sie als Blogger frei. Klar: Mit der Registrierung im Forum verpflichten Sie sich darauf, die Forums-Regeln einzuhalten – und die gelten auch hier im Blog (siehe unten).
  3. Wenn ich Sie freigeschaltet habe, gehen Sie einfach hier im Blog rechts oben auf  “Anmelden”. Dort gelangen Sie zur Anmeldung für die Autoren-Oberfläche, wo Sie Ihre Beiträge schreiben, speichern und veröffentlichen können.

Viel Spaß wünscht

Mario Steinheil

www.outdoorchannel.de

Redaktionsleiter Den ganzen Beitrag lesen »

Tags: , , , | Keine Kommentare »